Die „Maskenpflicht“ wird verschärft:

In sämtlichen Bereichen des Dienstgebäudes Luxemburger Straße besteht ab sofort die Pflicht, eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Zulässig sind sogenannte OP-Masken und Schutzmasken der Standards FFP2/FFP3/KN95/N95 ohne Ventil. Alltagsmasken (textile Mund-Nasen-Bedeckungen, Schals, Tücher und so weiter) sind grundsätzlich nicht mehr zulässig. Ob die Masken auch im Sitzungssaal getragen werden müssen, entscheiden die Richter:innen. Im Dienstgebäude Reichenspergerplatz sind nach wie vor auch Alltagsmasken zugelassen.

Die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind weiter deutlich zu hoch. Deshalb hat die Landesregierung erneut tiefgreifende Maßnahmen beschlossen, um die Kontakte zu beschränken. Das Gesundheitssystem wird dadurch entlastet und Infektionsketten können vollständig identifiziert und unterbrochen werden.
Daher wird der Dienstbetrieb beim Amtsgericht Köln erneut reduziert. Sämtliche Organisationseinheiten/Abteilungen bleiben aber erreichbar.


Weitere Informationen finden Sie in den „Corona Virus FAQ“.