Das Personal

Am 30.09.2014 waren beim Amtsgericht Köln 592 Frauen und 252 Männer, somit insgesamt 844 Personen beschäftigt. Außerdem bildet das Amtsgericht 54 junge Frauen und Männer zu Justizfachangestellten aus. Der Personalbestand hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 % verringert.

Der Anteil der Teilzeitbeschäftigten liegt bei 28,08 %. Mit Stichtag zum 30.09.2014 waren beim Amtsgericht Köln 151 Richter tätig, davon 81 Richterinnen, was einer Frauenquote von 53,64 % entspricht.

Die Bediensteten verteilten sich wie folgt auf die verschiedenen Laufbahnen:

 insgesamtdavon weiblich
Richter 151 87
Beamte, höherer Dienst 1 0
Beamte, gehobener Dienst 133 91
Beamte, mittlerer Dienst 161 125
Beamte, einfacher Dienst 33 3
Gerichtsvollzieher 65 32
Tarifbeschäftigte, mittlerer Dienst 277 250
Tarifbeschäftigte, einfacher Dienst 23 9
Personen in Ausbildung 54 42

 

Das Amtsgericht Köln ist damit das größte Gericht in Nordrhein-Westfalen und eines der größten Gerichte der Bundesrepublik Deutschland.

Die Geschäftsbelastung

Die Geschäftsbelastung des Amtsgerichts Köln hat sich in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau konsolidiert. Im Einzelnen entwickelten sich die Eingänge der Zivil-, Straf- und Familienabteilungen des Amtsgerichts Köln in den Jahren 2009 bis 2014 wie folgt:

 

 200920102011201220132014 1
Zivilverfahren
Veränderung zum Vorjahr
30.023
- 1,7 %

29.409
- 2,0 %

28.471
- 3,2 %
29.221
+ 1,1 %
28.849
- 1,3 %
29.246
+ 1,4 %
Straf-/ OWi-Verfahren
Veränderung zum Vorjahr
25.794
- 5,5 %
28.943
+7,0 %
27.319
- 5,6 %
25.569
- 4,8 %
27.382
+ 7,0 %
26.949
- 1,6 %
Familienverfahren Veränderung zum Vorjahr 9.441
+ 3,8 %
7.574
0 %
9.097
+ 20,1 %
13.234
+19,4 %
11.028
- 14,7 %
10.805
- 2,1 %

1          Hochrechnung auf Basis der Zahlen zum 30.9.2014

Dem standen im gleichen Zeitraum folgende Erledigungszahlen gegenüber:

 200920102011201220132014 1
Zivilverfahren
Veränderung zum Vorjahr
29.437
0 %
30.237
+ 2,7 %
30.734
+ 1,5 %

29.706
- 3,3 %

29.128
-2,0 %
30.321
+ 4,0 %
Straf-/ OWi-Verfahren
Veränderung zum Vorjahr
27.495
- 0,2 %
25.660
- 6,6 %
25.826
+ 0,6 %
26.820
+ 3,8 %
26.789
- 0,2 %
26.820
0 %
Familienverfahren Veränderung zum Vorjahr 9.394
+ 11,3 %
11.092
+ 18,1 %
11.491
+ 0,5 %
13.746
+ 19,6 %
11.306
- 17,8 %
11.125
- 1,6 %

1            Hochrechnung auf Basis der Zahlen zum 30.9.2014

Mehr Daten und Fakten erfahren Sie aus der